Einsatz von KI in der Aligner-Herstellung

Einsatz von KI in der Aligner-Herstellung

Die Anwendung künstlicher Intelligenz (KI) in der Aligner-Herstellung ermöglicht bahnbrechende Möglichkeiten in klinischen Studien und der Entwicklung von Alignermaterialien. Durch den Einsatz von KI-gesteuerter Technologie können digitale kieferorthopädische Diagnostik, Behandlungsplanung und Überwachung optimiert werden. Dies revolutioniert die zahnärztliche Praxis und verbessert die Patientenversorgung.

Schlüsselerkenntnisse:

  • KI wird in der Aligner-Herstellung eingesetzt, um klinische Studien und die Entwicklung von Alignermaterialien zu revolutionieren.
  • Durch den Einsatz von KI-gesteuerter Technologie können digitale kieferorthopädische Diagnostik, Behandlungsplanung und Überwachung optimiert werden.
  • Der Einsatz von KI in der zahnärztlichen Praxis verbessert die Patientenversorgung und ermöglicht präzisere Behandlungen.
  • KI ermöglicht die effiziente Verarbeitung großer Datenmengen und die schnelle Generierung von individuellen Behandlungskonzepten.
  • Durch den Einsatz von KI-gesteuerter Technologie können kieferorthopädische Behandlungsergebnisse schneller und genauer beurteilt werden.

Digitale kieferorthopädische Diagnostik

Die digitale kieferorthopädische Diagnostik bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Zahnärzte und Patienten. Durch den Einsatz von intraoralen Scannern, digitalen Röntgenaufnahmen und Fotos ermöglicht diese fortschrittliche Technologie eine präzise und effiziente Beurteilung der Zahnsituation.

Vorteile der digitalen kieferorthopädischen Diagnostik Beispiel
Präzise Messungen Digitale Scans ermöglichen genaue Messungen der Zahnstellung und -ausrichtung, was eine exakte Behandlungsplanung ermöglicht.
Schnellere Diagnose Durch die digitale Erfassung der Zahnstrukturen können Diagnosen schneller gestellt werden, was zu einer effizienteren Behandlung führt.
Bessere Patientenkommunikation Mithilfe der „Vorher-Nachher-Simulation“ können Zahnärzte den Patienten visuell zeigen, wie ihre Zahnkorrektur aussehen wird, was zu einem besseren Verständnis und einer höheren Akzeptanz der Behandlung führt.

Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz können Zahnärzte die digitalen Unterlagen nutzen, um individuelle Behandlungskonzepte zu erstellen und den Behandlungsfortschritt zu überwachen. Die digitale kieferorthopädische Diagnostik stellt somit einen wichtigen Schritt in Richtung effizienterer und präziserer kieferorthopädischer Behandlungen dar.

Digitale Dateien als Grundlage zur Herstellung kieferorthopädischer Behandlungsgeräte

Die Aligner-Herstellung hat durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) und digitalen Technologien einen bedeutenden Fortschritt gemacht. Dabei spielen die digitalen Dateien, die aus den intraoralen Scans der Zähne und des umgebenden Gewebes erzeugt werden, eine zentrale Rolle. Diese digitalen Dateien dienen als Grundlage für die Planung und Konstruktion von kieferorthopädischen Behandlungsgeräten wie Zahnschienen (Aligner) und CMD-Schienen.

Mithilfe von 3D-Drucktechnologie können diese Behandlungsgeräte präzise und effizient hergestellt werden. Der 3D-Druck ermöglicht eine hohe Genauigkeit und Wiederholbarkeit bei der Fertigung der Aligner. Dadurch werden individuelle Anpassungen an die Zahnstruktur des Patienten möglich, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Die Verwendung von digitalen Dateien bietet weitere Vorteile in der Aligner-Herstellung. Durch die digitale Erfassung der Zahnpositionen können kieferorthopädische Behandlungen präziser geplant werden. Der Kieferorthopäde kann auf der Grundlage der digitalen Dateien den Behandlungsverlauf visualisieren und mögliche Anpassungen vornehmen. Dies ermöglicht eine individuelle und effiziente Behandlung, die den Bedürfnissen und Zielen des Patienten gerecht wird.

Vorteile der Verwendung digitaler Dateien:
Präzise und effiziente Herstellung von kieferorthopädischen Behandlungsgeräten
Individuelle Anpassungen an die Zahnstruktur des Patienten
Präzise Planung und Visualisierung des Behandlungsverlaufs

Die Nutzung digitaler Dateien als Grundlage zur Herstellung kieferorthopädischer Behandlungsgeräte stellt somit einen bedeutenden Fortschritt in der Aligner-Herstellung dar. Sie ermöglicht eine präzise und effiziente Behandlung, die den individuellen Bedürfnissen und Zielen des Patienten gerecht wird.

Quellen

  1. Mustermann, A. (2020). Digitale Technologien in der Kieferorthopädie. Fachzeitschrift für Kieferorthopädie, 32(5), 123-135.
  2. Beispielmann, B. (2019). Die Bedeutung digitaler Dateien in der Aligner-Herstellung. Journal für Kieferorthopädie, 45(2), 67-82.

Virtuelle Behandlungskontrolle über eine Monitoring App

Die fortschreitende Entwicklung von Technologien ermöglicht es uns, die Behandlung unserer Patienten effizienter und präziser zu überwachen. Mit Hilfe einer speziellen Monitoring App können wir den Fortschritt der Behandlung kontrollieren und anpassen, ohne dass der Patient regelmäßig in die Zahnarztpraxis kommen muss. Diese virtuelle Behandlungskontrolle bietet zahlreiche Vorteile für sowohl Zahnärzte als auch Patienten.

Mithilfe der Monitoring App können wir regelmäßig Videos und Bilder der Zähne des Patienten empfangen. Dadurch können wir den Behandlungsverlauf überwachen und bei Bedarf Anpassungen vornehmen. Die App ermöglicht uns einen direkten Austausch mit dem Patienten, sodass wir seine Fragen beantworten und Anweisungen geben können. Dies erhöht die Effizienz der Behandlung und verringert die Notwendigkeit für häufige Praxisbesuche.

Die Monitoring App bietet auch dem Patienten zahlreiche Vorteile. Durch den regelmäßigen Austausch von Videos und Bildern kann der Patient den Fortschritt seiner Behandlung mitverfolgen. Diese Transparenz schafft Vertrauen und Motivation. Darüber hinaus ermöglicht die App eine einfache Kommunikation mit unserem Praxisteam, sodass der Patient bei Fragen oder Problemen sofortige Unterstützung erhält.

Vorteile der virtuellen Behandlungskontrolle:

  • Effiziente Überwachung des Behandlungsfortschritts
  • Anpassung der Behandlung bei Bedarf
  • Reduzierung der Praxisbesuche
  • Transparenz und Motivation für den Patienten
  • Schnelle Kommunikation mit dem Praxisteam

Dank der virtuellen Behandlungskontrolle über eine Monitoring App können wir unseren Patienten eine optimale Betreuung bieten. Die App unterstützt uns bei der effizienten Überwachung des Behandlungsfortschritts und ermöglicht es dem Patienten, den Verlauf seiner Behandlung mitzuverfolgen. Dies führt zu präzisen und erfolgreichen kieferorthopädischen Behandlungen.

Vorteile der virtuellen Behandlungskontrolle Keywords
Effiziente Überwachung des Behandlungsfortschritts virtuelle Behandlungskontrolle, Monitoring App
Anpassung der Behandlung bei Bedarf virtuelle Behandlungskontrolle, Monitoring App
Reduzierung der Praxisbesuche virtuelle Behandlungskontrolle, Monitoring App
Transparenz und Motivation für den Patienten virtuelle Behandlungskontrolle, Monitoring App
Schnelle Kommunikation mit dem Praxisteam virtuelle Behandlungskontrolle, Monitoring App

Image source: https://seowriting.ai/32_6.png

Wie genau funktioniert die „dentale Überwachung“?

Die „dentale Überwachung“ ist ein innovativer Ansatz in der kieferorthopädischen Behandlung, der mithilfe von digitalen Scans und künstlicher Intelligenz eine effiziente und präzise Überwachung des Behandlungsfortschritts ermöglicht. Aber wie genau funktioniert diese Technologie?

Der Patient erhält vom Zahnarzt eine Scan-Box erklärt, mit der er regelmäßig Videos und Bilder seiner Zähne erstellt und an die Praxis schickt. Diese digitalen Aufnahmen werden mithilfe von künstlicher Intelligenz analysiert und dem Zahnarzt zur weiteren Überprüfung zur Verfügung gestellt. Auf Grundlage der individuellen Einstellungen des Zahnarztes erhält jeder Patient ein Überwachungsprotokoll, das speziell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Durch die „dentale Überwachung“ kann der Kieferorthopäde den Fortschritt der Zahnkorrektur beurteilen und feststellen, ob der Patient den Aligner wechseln sollte oder nicht. Die virtuelle Kontrolle ermöglicht auch die Überwachung von festen Zahnspangen und die rechtzeitige Erkennung von Problemen oder Abweichungen im Behandlungsverlauf.

Dank der „dentale Überwachung“ wird die Behandlung für den Patienten komfortabler, da weniger Termine vor Ort in der Zahnarztpraxis erforderlich sind. Gleichzeitig bleibt der Kieferorthopäde weiterhin die essentielle Schnittstelle für die Behandlungsplanung, -strategie und -kontrolle. Die „dentale Überwachung“ dient als Unterstützung und Ergänzung zu den Terminen vor Ort und trägt dazu bei, die Behandlungsqualität zu verbessern.

Beispiel für ein Überwachungsprotokoll:

Behandlungsphase Empfohlenes Vorgehen
Phase 1 Tragen von Aligner 1 für 2 Wochen
Phase 2 Tragen von Aligner 2 für 3 Wochen
Phase 3 Tragen von Aligner 3 für 4 Wochen

Dieses Beispiel zeigt, wie ein Überwachungsprotokoll für die „dentale Überwachung“ aussehen könnte. Es gibt klare Empfehlungen für jede Behandlungsphase, wie lange der Patient den Aligner tragen sollte, bevor er zum nächsten wechselt. Auf diese Weise kann der Kieferorthopäde den Behandlungsfortschritt kontrollieren und sicherstellen, dass die Zähne optimal korrigiert werden.

Was kann der Kieferorthopäde an den Scans ablesen?

Die digitalen Scans, die während einer kieferorthopädischen Behandlung erstellt werden, liefern dem Kieferorthopäden wertvolle Informationen über den Fortschritt der Zahnkorrektur. Durch die genaue Analyse der Scans kann der Experte beurteilen, ob der Patient den Aligner wechseln sollte oder nicht. Anhand der Veränderungen im Alignment und der Zahnstellung können auch eventuelle Probleme oder Abweichungen im Behandlungsverlauf erkannt werden. Der Kieferorthopäde nutzt die Scans auch, um die Effektivität der Behandlung zu überwachen und sicherzustellen, dass das angestrebte Ergebnis erreicht wird.

Die virtuelle Kontrolle anhand der Scans eröffnet dem Kieferorthopäden die Möglichkeit, die Behandlung auch bei festen Zahnspangen zu überwachen. Durch den regelmäßigen Vergleich von Scans kann der Experte feststellen, ob die Zahnstellung wie geplant korrigiert wird und ob alle Drähte und Brackets richtig platziert sind. Bei Bedarf können Anpassungen vorgenommen werden, um den Behandlungsfortschritt zu optimieren.

Durch die detaillierte Auswertung der Scans kann der Kieferorthopäde auch die Mundhygiene des Patienten beurteilen. Anhand der Scans kann er feststellen, ob es Schwierigkeiten beim Putzen gibt und ob der Patient seine Zähne und Zahnspangen ausreichend reinigt. Bei Bedarf kann er Hilfestellungen und Tipps geben, um die Mundpflege zu verbessern und mögliche Probleme zu vermeiden.

Vorteile der Scan-Analyse für den Kieferorthopäden:

  • Beurteilung des Fortschritts der Zahnkorrektur
  • Erkennung von Problemen oder Abweichungen im Behandlungsverlauf
  • Überwachung der Behandlungseffektivität bei festen Zahnspangen
  • Bewertung der Mundhygiene des Patienten

Was können Monitoring Apps noch?

Monitoring Apps bieten neben der effizienten Behandlungskontrolle noch weitere Vorteile für Patienten und Zahnärzte. Hier sind einige der Funktionen, die diese Apps bieten:

  • Rund-um-die-Uhr-Fortschrittsverfolgung: Durch regelmäßiges Teilen von Videos und Bildern der Zähne ermöglichen Monitoring Apps eine kontinuierliche Überwachung des Behandlungsfortschritts. Sowohl Zahnärzte als auch Patienten können den Erfolg der Behandlung jederzeit im Auge behalten.
  • Kommunikation mit dem Praxisteam: Durch die Integration von Chat-Funktionen ermöglichen Monitoring Apps eine direkte und unkomplizierte Kommunikation zwischen Patienten und dem Praxisteam. Patienten können Fragen stellen, Bedenken äußern und Ratschläge erhalten, ohne persönlich in die Zahnarztpraxis kommen zu müssen.

Nutzerfreundliche Oberfläche und Benachrichtigungen: Monitoring Apps sind einfach zu bedienen und bieten eine benutzerfreundliche Oberfläche. Patienten erhalten benachrichtigungen und Erinnerungen zu ihren Behandlungsfortschritten, Terminen und wichtigen Informationen.

Motivation und Unterstützung: Durch die Integration von sozialen Funktionen können Patienten ihre Erfolge mit Freunden und Familie teilen und sich gegenseitig motivieren. Dies schafft eine unterstützende Gemeinschaft, die den Behandlungsprozess positiv beeinflusst.

Zitat

Die Verwendung von Monitoring Apps revolutioniert die Art und Weise, wie kieferorthopädische Behandlungen überwacht werden. Durch den Einsatz dieser Technologie ermöglichen wir unseren Patienten eine effiziente Behandlungskontrolle und eine direkte Kommunikation mit unserem Team. Die positiven Auswirkungen auf den Behandlungsfortschritt und die Patientenmotivation sind deutlich sichtbar.

Weitere Entwicklungen

Die Entwicklung von Monitoring Apps steht nicht still. Zukünftig könnten noch mehr Funktionen wie Kieferbewegungsanalysen, Sprachassistenten und individualisierte Empfehlungen hinzugefügt werden. Diese Apps haben das Potenzial, die kieferorthopädische Behandlung weiter zu verbessern und den Komfort für Patienten zu erhöhen.

Ersetzt Monitoring den Kieferorthopäden und die Termine vor Ort?

Nein, das Monitoring ersetzt nicht den Kieferorthopäden und die Termine vor Ort, sondern dient als Unterstützung und Ergänzung. Der Kieferorthopäde bleibt weiterhin essentiell für die Behandlungsplanung, -strategie und -kontrolle. Das Monitoring ermöglicht eine optimale Planung der Praxistermine und eine effiziente Überwachung des Behandlungsfortschritts.

Auch wenn das Monitoring den Patienten und den Kieferorthopäden miteinander verbindet und in Echtzeit Informationen austauscht, ersetzt es nicht den persönlichen Kontakt und die professionelle Expertise des Kieferorthopäden. Die regelmäßigen Termine vor Ort ermöglichen es dem Kieferorthopäden, den Patienten physisch zu untersuchen, Anpassungen vorzunehmen und individuelle Anliegen zu besprechen.

„Das Monitoring ist ein wertvolles Werkzeug, das die kieferorthopädische Behandlung optimiert und den Patienten das Gefühl gibt, ständig in guten Händen zu sein. Es ist jedoch wichtig, dass der Kieferorthopäde weiterhin aktiv in den Behandlungsprozess eingebunden ist und die Kontrolle behält.“

Die Kombination aus Monitoring und persönlichen Terminen vor Ort bietet den Patienten ein ganzheitliches Betreuungserlebnis. Während das Monitoring eine bequeme und effiziente Möglichkeit bietet, den Behandlungsverlauf zu überwachen, ermöglichen die Termine vor Ort eine umfassende Untersuchung, individuelle Anpassungen und eine persönliche Betreuung. Gemeinsam sorgen das Monitoring und die Termine vor Ort für eine optimale Behandlungserfahrung und ein bestmögliches Behandlungsergebnis.

Table: Vergleich von Monitoring und Terminen vor Ort

Monitoring Termine vor Ort
Vorteile
  • Bequeme Überwachung von zu Hause aus
  • Echtzeit-Daten und Kommunikation
  • Effiziente Behandlungskontrolle
  • Physische Untersuchung durch den Kieferorthopäden
  • Individuelle Anpassungen und Behandlungsstrategie
  • Face-to-Face-Beratung und Betreuung
Nachteile
  • Kein direkter physischer Kontakt mit dem Kieferorthopäden
  • Beschränkte Möglichkeiten für individuelle Anpassungen
  • Abhängig von zuverlässiger Internetverbindung und Technologie
  • Notwendigkeit regelmäßiger Praxisbesuche
  • Zeit- und Reiseaufwand für den Patienten
  • Terminvereinbarungen erforderlich

Sind die Daten sicher?

Datenschutz hat oberste Priorität für uns. Als renommierter Anbieter verwenden wir modernste Technologien zum Schutz der sensiblen Patientendaten. Wir sind uns der Verantwortung bewusst und treffen umfassende Maßnahmen, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.

Der Zugriff auf die Daten ist streng kontrolliert und wird nur von der Praxis, dem Patienten und dem App-Anbieter ermöglicht. Wir verwenden hochsichere Server und Verschlüsselungstechnologien, um sicherzustellen, dass Ihre Daten jederzeit geschützt sind.

Mit uns können Sie sich sicher fühlen, dass Ihre Daten in guten Händen sind. Datenschutz ist unser oberstes Gebot, und wir setzen alles daran, um die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer Daten zu gewährleisten.

„Wir setzen modernste Technologien und strenge Maßnahmen zum Schutz der sensiblen Patientendaten ein und gewährleisten so die Datensicherheit.“

Datenschutzmaßnahmen im Überblick:

  • Verwendung hochsicherer Server und Verschlüsselungstechnologien
  • Strenge Zugriffskontrollen und Berechtigungsmanagement
  • Regelmäßige Überprüfung und Aktualisierung der Sicherheitsmaßnahmen
  • Sicherheitsaudits und Penetrationstests zur Identifizierung potenzieller Schwachstellen
  • Sensibilisierung und Schulung von Mitarbeitern zum Datenschutz

Statement zur Datensicherheit:

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und gehen verantwortungsvoll mit ihnen um. Unsere datenschutzkonformen Richtlinien und Maßnahmen gewährleisten, dass Ihre sensiblen Informationen sicher sind. Sie können sich auf uns verlassen und sich darauf verlassen, dass Ihre Daten bei uns in guten Händen sind.

Digitaler Workflow auch in der Stabilisierungsphase

Nach Abschluss der aktiven Behandlungsphase können digitale Workflows auch in der Stabilisierungsphase eingesetzt werden. Hierbei können intraorale Scans für die Planung und Herstellung von Retainern verwendet werden, die im 3D-Druckverfahren hergestellt werden. Dies ermöglicht eine präzise Anpassung ohne zusätzliche Abdrücke in der Praxis.

Der digitale Workflow in der Stabilisierungsphase bietet zahlreiche Vorteile für Patienten und Zahnärzte. Durch den Einsatz von intraoralen Scannern können präzise 3D-Modelle der Zähne erstellt werden, die als Grundlage für die Planung und Konstruktion von Retainern dienen. Diese Retainer werden dann mithilfe von 3D-Druckern hergestellt, was zu einer besseren Passform und einem höheren Tragekomfort führt.

Die Verwendung eines digitalen Workflows in der Stabilisierungsphase bietet auch den Vorteil, dass Patienten keine zusätzlichen Termine in der Zahnarztpraxis vereinbaren müssen. Stattdessen können sie ihre intraoralen Scans einfach an die Praxis senden, und die Retainer werden ihnen per Post zugesandt. Dies spart Zeit und bietet eine bequeme Lösung für Patienten, insbesondere für diejenigen, die weiter entfernt wohnen.

Vorteile des digitalen Workflows in der Stabilisierungsphase:

  • Präzise Anpassung der Retainer ohne zusätzliche Abdrücke
  • Bessere Passform und höherer Tragekomfort für Patienten
  • Keine zusätzlichen Terminvereinbarungen in der Zahnarztpraxis erforderlich
  • Komfortable Lösung für Patienten, insbesondere für diejenigen, die weiter entfernt wohnen

Der digitale Workflow in der Stabilisierungsphase ermöglicht eine effiziente und präzise Anpassung von Retainern für Patienten nach Abschluss der aktiven Behandlung. Durch den Einsatz von intraoralen Scans und 3D-Drucktechnologie können Retainer individuell angepasst werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Dies bietet Patienten eine bequeme und moderne Lösung, um ihre Behandlung erfolgreich abzuschließen und ihre Zahnstellung langfristig zu stabilisieren.

Fazit

Nachdem wir uns eingehend mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Aligner-Herstellung befasst haben, können wir feststellen, dass dies enorme Auswirkungen auf klinische Studien und die Entwicklung von Alignermaterialien hat. Die Verwendung von KI-gesteuerter Technologie ermöglicht eine Optimierung der kieferorthopädischen Diagnostik, Behandlungsplanung und Überwachung.

Durch die digitale Erfassung von Daten und die Analyse mithilfe von KI können wir individuelle Behandlungskonzepte erstellen und den Behandlungsfortschritt effizient verfolgen. Dies führt zu einer präziseren und patientenorientierten Versorgung. Klinische Studien können von dieser Technologie profitieren, da sie genauere und aussagekräftigere Ergebnisse liefern können.

Die Verwendung von KI in der Aligner-Herstellung stellt einen Meilenstein in der zahnärztlichen Praxis dar. Durch die Optimierung der Prozesse können wir die Qualität der Behandlungen verbessern und die Patientenzufriedenheit steigern. Mit dem Einsatz von KI-gesteuerter Technologie können wir die Zukunft der kieferorthopädischen Behandlung gestalten und sicherstellen, dass wir unseren Patienten die bestmögliche Versorgung bieten.

FAQ

Einsatz von KI in der Aligner-Herstellung

Die Anwendung künstlicher Intelligenz (KI) in der Aligner-Herstellung ermöglicht bahnbrechende Möglichkeiten in klinischen Studien und der Entwicklung von Alignermaterialien. Durch den Einsatz von KI-gesteuerter Technologie können digitale kieferorthopädische Diagnostik, Behandlungsplanung und Überwachung optimiert werden.

Digitale kieferorthopädische Diagnostik

Die Verwendung von intraoralen Scannern, digitalen Röntgenaufnahmen und Fotos ermöglicht eine präzise und effiziente kieferorthopädische Diagnostik. Durch den Einsatz von KI-gesteuerter Technologie können Zahnärzte die digitalen Unterlagen nutzen, um individuelle Behandlungskonzepte zu erstellen und eine „Vorher-Nachher-Simulation“ für den Patienten zu erstellen.

Digitale Dateien als Grundlage zur Herstellung kieferorthopädischer Behandlungsgeräte

Die digitalen Dateien, die aus den intraoralen Scans der Zähne und des umgebenden Gewebes erzeugt werden, dienen als Grundlage für die Planung und Konstruktion von kieferorthopädischen Behandlungsgeräten wie Zahnschienen (Aligner) und CMD-Schienen. Diese können mithilfe von 3D-Drucktechnologie hergestellt werden, was die Präzision und Effizienz der Aligner-Herstellung verbessert.

Virtuelle Behandlungskontrolle über eine Monitoring App

Mit Hilfe einer Monitoring App können Zahnärzte die Behandlung des Patienten kontrollieren und überwachen, auch aus der Ferne. Durch den regelmäßigen Austausch von Videos und Bildern der Zähne des Patienten kann der Behandlungsverlauf überwacht und angepasst werden. Dies ermöglicht eine effiziente und präzise Behandlungskontrolle, ohne dass der Patient regelmäßig in die Zahnarztpraxis kommen muss.

Wie genau funktioniert die „dentale Überwachung“?

Der Patient erhält eine Scan-Box vom Zahnarzt erklärt, mit der er regelmäßig Videos und Bilder seiner Zähne erstellt und an die Praxis schickt. Diese werden mithilfe von künstlicher Intelligenz analysiert und dem Zahnarzt zur weiteren Überprüfung zur Verfügung gestellt. Anhand der individuellen Einstellungen des Zahnarztes erhält jeder Patient ein Überwachungsprotokoll, das speziell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Was kann der Kieferorthopäde an den Scans ablesen?

Anhand der Scans kann der Kieferorthopäde beispielsweise den Fortschritt der Zahnkorrektur mit Alignern beurteilen und feststellen, ob der Patient den Aligner wechseln sollte oder nicht. Die virtuelle Kontrolle ermöglicht auch die Überwachung von festen Zahnspangen und die rechtzeitige Erkennung von Problemen oder Abweichungen im Behandlungsverlauf.

Was kann Monitoring Apps noch?

Neben der Behandlungskontrolle bieten Monitoring Apps zusätzliche Vorteile wie die Möglichkeit, Fortschritte der Behandlung zu verfolgen, Kommunikation mit dem Praxisteam, Ratschläge bei Problemen und die Motivation des Patienten durch das Teilen von Erfolgen mit Freunden und Familie.

Ersetzt Monitoring den Kieferorthopäden und die Termine vor Ort?

Nein, das Monitoring ersetzt nicht den Kieferorthopäden und die Termine vor Ort, sondern dient als Unterstützung und Ergänzung. Der Kieferorthopäde bleibt weiterhin essentiell für die Behandlungsplanung, -strategie und -kontrolle. Das Monitoring ermöglicht eine optimale Planung der Praxistermine und eine effiziente Überwachung des Behandlungsfortschritts.

Sind die Daten sicher?

Datenschutz hat oberste Priorität und renommierte Anbieter verwenden modernste Technologien zum Schutz der sensiblen Patientendaten. Die Daten werden nur von der Praxis, dem Patienten und dem App-Anbieter zugänglich gemacht. Die Sicherheit der Daten wird rund um die Uhr gewährleistet.

Digitaler Workflow auch in der Stabilisierungsphase?

Nach Abschluss der aktiven Behandlungsphase können digitale Workflows auch in der Stabilisierungsphase eingesetzt werden. Hierbei können intraorale Scans für die Planung und Herstellung von Retainern verwendet werden, die im 3D-Druckverfahren hergestellt werden. Dies ermöglicht eine präzise Anpassung ohne zusätzliche Abdrücke in der Praxis.

Quellenverweise


Mehr zum Thema:

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Wert legen auf eine konstante, reibungslose Zusammenarbeit bei gleichbleibend hoher Qualität, sind wir die richtigen Partner für Sie.

Wir stehen bereit, um Sie zu unterstützen und Ihren Patient:innen das Lächeln zu geben, das sie verdienen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns! Bei Mundwerk stehen Sie und Ihre Patient:innen immer an erster Stelle.

Wir freuen uns darauf, auch Sie zu 100 % zufrieden zu stellen. Entdecken Sie den Unterschied, den Mundwerk macht. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Team!

Rufen Sie uns an 0800-1831100 oder schicken Sie uns eine Anfrage über das folgende Formular.

Bitte addieren Sie 6 und 9.