Herausforderungen bei der Massenproduktion von Alignern

Herausforderungen bei der Massenproduktion von Alignern

Die Massenproduktion von Alignern in der Kieferorthopädie birgt verschiedene Herausforderungen, insbesondere in Bezug auf die Anpassungsfähigkeit der Materialien. Die steigende Nachfrage nach klaren Alignern erfordert eine zuverlässige und schnelle Produktion großer Mengen von Zahnmodellen. Eine innovative Lösung ist der Einsatz des 3D-Drucks, der eine schnellere und effizientere Produktion ermöglicht. Die Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric reduzieren die Herstellungszeit um 60% und bieten eine hohe Präzision. Mit der Massenproduktion von Alignern können Unternehmen wie K Line Europe GMBH ihren Kunden einen wettbewerbsfähigeren Service anbieten.

Schlüsselerkenntnisse:

  • Die Massenproduktion von Alignern in der Kieferorthopädie steht vor Herausforderungen.
  • Der 3D-Druck ermöglicht eine schnellere und effizientere Produktion von Alignern.
  • Die Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric reduzieren die Herstellungszeit um 60% und bieten hohe Präzision.
  • Mit der Massenproduktion von Alignern können Unternehmen wettbewerbsfähigere Services anbieten.

Digitaler Wandel in der Zahnmedizin und die Rolle der Kieferorthopädie

Die Digitalisierung hat die Zahnmedizin revolutioniert und die Kieferorthopädie spielt dabei eine entscheidende Rolle. Durch den digitalen Wandel werden neue Behandlungsmöglichkeiten geschaffen, insbesondere durch die Entwicklung von klaren Alignern. Diese innovativen Zahnschienen ermöglichen es Erwachsenen, ihre Zähne diskret und kostengünstiger zu korrigieren.

Unternehmen wie K Line Europe GMBH sind führend in der Herstellung von klaren Aligner-Behandlungen, die nahezu unsichtbar und vollständig herausnehmbar sind. Durch den Einsatz von 3D-Drucktechnologie können sie die Vorteile des digitalen Wandels nutzen und die Produktion weiter verbessern. Der 3D-Druck ermöglicht eine schnellere und effizientere Herstellung von Alignern, wodurch Unternehmen ihren Kunden einen wettbewerbsfähigeren Service anbieten können.

Die Kieferorthopädie profitiert von den Fortschritten in der digitalen Technologie. Durch den digitalen Wandel können Aligner maßgeschneidert und präzise hergestellt werden, was zu besseren Behandlungsergebnissen führt. Der Einsatz von 3D-Druck und anderen innovativen Technologien ermöglicht es Kieferorthopäden, eine individuelle und patientenzentrierte Behandlung anzubieten.

Die Vorteile des digitalen Wandels in der Kieferorthopädie:

  • Korrektur von Zahnfehlstellungen auf diskrete und kostengünstige Weise
  • Maßgeschneiderte und präzise Herstellung von Alignern durch den Einsatz von 3D-Drucktechnologie
  • Verbesserte Behandlungsergebnisse und höhere Patientenzufriedenheit
  • Schnellere und effizientere Produktion von Alignern für kürzere Behandlungszeiten

Der digitale Wandel in der Zahnmedizin, insbesondere in der Kieferorthopädie, hat das Potenzial, die Art und Weise, wie Zahnfehlstellungen korrigiert werden, zu revolutionieren. Unternehmen wie K Line Europe GMBH setzen auf die Vorteile des 3D-Drucks, um die Präzision, Effizienz und Qualität ihrer Aligner-Behandlungen zu verbessern. Mit der fortschreitenden Digitalisierung werden wir in Zukunft noch mehr innovative Lösungen und Behandlungsmöglichkeiten erwarten können.

Herausforderungen bei der Produktion von Zahnmodellen für Aligner

Die Produktion großer Mengen von Zahnmodellen für Aligner stellt eine Herausforderung dar. Jedes Zahnmodell muss ein Unikat sein, um die Herstellung von individuellen Alignern zu ermöglichen. Patienten benötigen in der Regel zwischen 30-40 klare Aligner für eine Behandlung, von denen jeder leicht unterschiedlich ist, um die Zähne schrittweise in die gewünschte Position zu bringen. Die Herausforderung besteht darin, eine Lösung zu finden, die eine schnelle Durchlaufzeit, hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit ermöglicht.

Der Einsatz von 3D-Drucktechnologie, insbesondere der Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric, hat sich als effektive Lösung erwiesen, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Mit einem großzügigen Bauvolumen von 510 x 280 x 350 mm und einer Druckplattform, die bis zu 48 Dentalmodelle aufnehmen kann, ermöglicht der Liquid Crystal Magna-Drucker eine schnelle und effiziente Produktion. Durch die Reduzierung der Herstellungszeit um 60% können Unternehmen wie K Line Europe GMBH die Produktionskapazität erhöhen und Aligner schneller an ihre Kunden liefern.

Aligner-Produktion ohne 3D-Druck (traditionelle Methode) Aligner-Produktion mit 3D-Druck (Liquid Crystal Magna)
Langsamer und zeitaufwändiger Prozess Schnellere und effizientere Produktion
Hohe Fehleranfälligkeit und geringe Genauigkeit Hochpräzise Modelle mit einer Genauigkeit von +/- 100 Mikrometern
Begrenzte Produktionskapazität Bauvolumen von 510 x 280 x 350 mm und eine Druckplattform für bis zu 48 Dentalmodelle

Der Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric bietet die erforderliche Präzision und Geschwindigkeit, um die Herausforderungen bei der Produktion von Zahnmodellen für Aligner zu bewältigen. Durch den Einsatz dieser fortschrittlichen 3D-Drucktechnologie können Unternehmen ihre Produktionszeiten verkürzen, die Effizienz steigern und ihren Kunden einen wettbewerbsfähigen Service bieten.

Einsatz des Liquid Crystal Magna-Druckers von Photocentric

Der Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric ist eine revolutionäre 3D-Drucktechnologie, die speziell für die Massenproduktion von Alignern entwickelt wurde. Mit seinem großzügigen Bauvolumen von 510 x 280 x 350 mm und der Fähigkeit, bis zu 48 Dentalmodelle gleichzeitig zu drucken, bietet er eine effiziente und schnelle Produktionslösung. Durch den Einsatz des Liquid Crystal Magna-Druckers konnte die Herstellungszeit um beeindruckende 60% reduziert werden, was zu einer erheblichen Steigerung der Produktivität führt.

Mit einer Genauigkeit von +/- 100 Mikrometern produziert der Liquid Crystal Magna präzise Dentalmodelle, die den hohen Standards der Kieferorthopädie gerecht werden. Dabei wird das Verfahren des LCD-3D-Drucks eingesetzt, das eine hohe Auflösung und eine schnelle Druckgeschwindigkeit bietet. Durch die Verwendung hochwertiger Materialien und innovativer Drucktechnologie erzielt der Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric beeindruckende Ergebnisse in der Massenproduktion von Alignern.

Der Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric hat unsere Produktion von Alignern revolutioniert. Die Prozesszeiten wurden erheblich verkürzt und die Qualität der hergestellten Modelle ist herausragend. Wir konnten unsere Produktivität drastisch steigern und unseren Kunden einen noch wettbewerbsfähigeren Service bieten.

Unternehmen wie K Line Europe GMBH setzen bereits auf den Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric und nutzen dessen Vorteile für ihre Massenproduktion von Alignern. Mit 14 Magna-Druckern sind sie in der Lage, erhebliche Mengen an Alignern herzustellen und ihren Kunden einen zuverlässigen und effizienten Service zu bieten. Der Liquid Crystal Magna-Drucker hat sich als zuverlässige und leistungsstarke Lösung für die Massenproduktion von Alignern etabliert.

Merkmale des Liquid Crystal Magna-Druckers Vorteile
Generöses Bauvolumen von 510 x 280 x 350 mm Möglichkeit, große Mengen an Dentalmodellen gleichzeitig zu drucken
Reduzierung der Herstellungszeit um 60% Steigerung der Produktivität und Effizienz
Hohe Präzision mit einer Genauigkeit von +/- 100 Mikrometern Gewährleistung von qualitativ hochwertigen Dentalmodellen
Verwendung des LCD-3D-Druckverfahrens Schnelle Druckgeschwindigkeit und hohe Auflösung

Vorteile des 3D-Drucks in der Massenproduktion von Alignern

Der 3D-Druck bringt zahlreiche Vorteile in der Massenproduktion von Alignern mit sich. Unternehmen wie K Line Europe GMBH nutzen diese Vorteile, um ihre Produktion effizienter und schneller zu gestalten. Durch den Einsatz des 3D-Drucks kann die Herstellungszeit um 60% reduziert werden, was zu einer deutlichen Steigerung der Produktivität führt.

Mit Hilfe der Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric können Unternehmen hochpräzise Dentalmodelle und Aligner herstellen. Die Genauigkeit liegt bei +/- 100 Mikrometern, was eine exakte Anpassung an die individuellen Bedürfnisse der Patienten ermöglicht. Darüber hinaus sind die Produktionskosten pro Modell mit nur 1,12 € sehr niedrig, was zu einer deutlichen Kosteneinsparung führt.

Neben der Effizienzsteigerung und Kosteneinsparung ermöglicht der 3D-Druck auch eine verkürzte Lieferzeit. Unternehmen können Aligner schneller produzieren und ihren Kunden einen wettbewerbsfähigeren Service bieten. Durch die Kombination von hoher Präzision, niedrigen Kosten und verkürzter Lieferzeit ist der 3D-Druck eine ideale Lösung für die Massenproduktion von Alignern.

Vorteile des 3D-Drucks in der Massenproduktion von Alignern:

  • Reduzierung der Herstellungszeit um 60%
  • Hochpräzise Dentalmodelle und Aligner
  • Niedrige Produktionskosten pro Modell
  • Verkürzte Lieferzeit

Anpassungsfähigkeit von Materialien im 3D-Druck

Die Anpassungsfähigkeit von Materialien spielt eine entscheidende Rolle im 3D-Druck. Beim 3D-Druck müssen Unternehmen Materialien auswählen, die flexibel genug sind, um die Anforderungen der Massenproduktion von Alignern zu erfüllen. Der 3D-Druck bietet eine breite Palette von Materialoptionen, die es ermöglichen, hochpräzise Aligner herzustellen und den Komfort für die Patienten zu verbessern.

Ein Beispiel für die Anpassungsfähigkeit von Materialien im 3D-Druck ist die Verwendung flexibler Kunststoffe wie TPU (thermoplastisches Polyurethan). TPU-Materialien können sich biegen und dehnen, was sie ideal für die Herstellung von Alignern macht, die sich den Zähnen anpassen müssen. Durch die Auswahl des richtigen Materials können Unternehmen sicherstellen, dass die Aligner bequem sitzen und eine effektive Behandlung gewährleisten.

Die Anpassungsfähigkeit der Materialien im 3D-Druck ermöglicht es uns, hochpräzise Aligner herzustellen, die eine individuelle und bequeme Passform bieten. Durch die Verwendung flexibler Materialien können wir sicherstellen, dass unsere Kunden die bestmögliche Behandlung erhalten.

Material Eigenschaften
TPU Flexibel, biegsam, dehnbar
PLA Stabil, biokompatibel, leicht
Resin Hochpräzise, glatte Oberfläche

Die Verwendung verschiedener Materialien im 3D-Druck ermöglicht es uns, Aligner herzustellen, die den individuellen Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden. Die Anpassungsfähigkeit der Materialien bietet uns die Flexibilität, hochwertige und maßgeschneiderte Aligner herzustellen, die zu einer erfolgreichen Behandlung beitragen.

Weitere Anwendungen des 3D-Drucks in der kundenindividuellen Fertigung

Der 3D-Druck hat sich nicht nur in der Massenproduktion von Alignern bewährt, sondern auch in vielen anderen Bereichen der kundenindividuellen Fertigung. Dank seiner Flexibilität und Präzision bietet der 3D-Druck vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, um maßgeschneiderte Produkte herzustellen.

In der Schmuckindustrie zum Beispiel ermöglicht der 3D-Druck die Erstellung einzigartiger und kunstvoller Designs. Durch den Einsatz dieser Technologie können Schmuckstücke mit komplexen Formen und Strukturen hergestellt werden, die mit herkömmlichen Methoden schwer umsetzbar wären. Dies eröffnet neue kreative Möglichkeiten für Designer und ermöglicht es Kunden, individuelle Schmuckstücke nach ihren Vorstellungen anzufertigen.

Auch in der Medizin- und Zahnmedizinbranche findet der 3D-Druck Anwendung. Mit Hilfe dieser Technologie können maßgeschneiderte medizinische Implantate und Prothesen hergestellt werden, die perfekt auf die Anatomie und individuellen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt sind. Durch den 3D-Druck können komplexe Formen und Strukturen realisiert werden, die eine bessere Funktionalität und Patientenversorgung ermöglichen.

Leistungsstarke 3D-Druck-fähige Geschäftsmodelle

Der 3D-Druck hat neue und leistungsstarke Geschäftsmodelle hervorgebracht, die Unternehmen verschiedene Vorteile bieten. Durch den Einsatz von 3D-Drucktechnologie können Unternehmen ihre Produktion optimieren und ihre Produkte auf eine effizientere und maßgeschneiderte Weise herstellen. Diese 3D-Druck-fähigen Geschäftsmodelle eröffnen neue Möglichkeiten und revolutionieren die Art und Weise, wie Produkte hergestellt und geliefert werden.

Ein Beispiel für ein 3D-Druck-fähiges Geschäftsmodell ist die Fertigung nach Bedarf (On Demand). Unternehmen können Produkte erst nach der Bestellung durch den Kunden herstellen, anstatt große Mengen im Voraus zu produzieren. Dies führt zu einer Reduzierung der Lagerkosten und einer besseren Ressourcenauslastung. Kunden profitieren von einer schnelleren Lieferung und individuell angepassten Produkten. Ein weiteres Beispiel ist das Geschäftsmodell Manufacturing as a Service (MaaS). Hierbei teilen Unternehmen ihre Fertigungsinfrastruktur mit anderen Unternehmen und bieten ihre Dienstleistungen an. Der 3D-Druck ermöglicht eine flexible und wirtschaftliche Produktion von Teilen in Kleinserien und Einzelstücken.

Die Vorteile dieser 3D-Druck-fähigen Geschäftsmodelle liegen auf der Hand. Durch die Reduzierung der Vorlaufzeiten können Unternehmen schneller auf Kundenwünsche reagieren und innovative Produkte auf den Markt bringen. Die Effizienzsteigerung in der Produktion führt zu einer besseren Nutzung der Ressourcen und einer Kostenreduzierung. Darüber hinaus erweitern diese Geschäftsmodelle das Wertversprechen für Kunden, indem sie maßgeschneiderte Lösungen und eine höhere Kundenzufriedenheit bieten.

Der 3D-Druck hat die Art und Weise, wie Unternehmen produzieren und Geschäfte machen, grundlegend verändert. Durch den Einsatz leistungsstarker 3D-Druck-fähiger Geschäftsmodelle können Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern und innovative Lösungen für ihre Kunden anbieten. Die Vorteile des 3D-Drucks in der Massenproduktion und der kundenindividuellen Fertigung sind deutlich sichtbar und werden in Zukunft weiterhin eine wichtige Rolle spielen.

Ersatzteile und 3D-Druck on demand

Ein Beispiel für die Fertigung on demand mit 3D-Druck ist die Herstellung von Ersatzteilen. Kunden können Ersatzteile direkt bestellen, und diese werden entweder von einem 3D-Druckservice gedruckt und versandt oder vom Kunden selbst ausgedruckt. Dadurch entfallen lange Lieferzeiten und hohe Lagerhaltungskosten.

Die Luft- und Raumfahrtindustrie hat bereits erfolgreich den 3D-Druck on demand für die Herstellung von Ersatzteilen getestet. Diese Methode ermöglicht eine schnellere Reparatur und eine längere Maschinenverfügbarkeit. Unternehmen können auf diese Weise flexibel auf die Bedürfnisse ihrer Kunden reagieren und eine effiziente und kostengünstige Lösung bieten.

Durch den Einsatz des 3D-Drucks können Ersatzteile nach Bedarf und in hoher Qualität hergestellt werden. Dies ist besonders vorteilhaft für seltene oder veraltete Teile, die nicht mehr auf dem Markt verfügbar sind. Kunden können diese Teile einfach und schnell bestellen und erhalten eine maßgeschneiderte Lösung, die ihren spezifischen Anforderungen entspricht.

Der 3D-Druck on demand für Ersatzteile ist ein Beispiel dafür, wie diese innovative Technologie in verschiedenen Branchen eingesetzt werden kann. Es bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Lieferkette zu optimieren, Kosten zu senken und ihren Kunden einen effizienten und maßgeschneiderten Service zu bieten.

Fertigung als Dienstleistung mit 3D-Druck

In der heutigen Zeit spielt der 3D-Druck eine immer größere Rolle in der Fertigungsindustrie. Ein innovatives Geschäftsmodell, das sich daraus entwickelt hat, ist die Fertigung als Dienstleistung (Manufacturing as a Service, MaaS). Dabei nutzen Unternehmen den 3D-Druck, um maßgefertigte Teile effizient und flexibel herzustellen. Kunden können ihre Teile bestellen, und diese werden je nach Kapazität und Bedarf an verschiedene Hersteller weitergeleitet.

Dieses Modell bietet zahlreiche Vorteile. Zum einen ermöglicht der 3D-Druck die wirtschaftliche Produktion von Kleinserien und Einzelstücken. Dadurch können Unternehmen individuelle Kundenwünsche erfüllen und gleichzeitig hohe Kosten für die Lagerhaltung vermeiden. Zum anderen bietet die Fertigung als Dienstleistung eine größere Flexibilität. Kunden können ihre Teile nach Bedarf bestellen und erhalten diese schnell und zuverlässig.

Beispiele für Unternehmen, die Manufacturing as a Service mit 3D-Druck anbieten, sind Xometry und Techniplas. Diese Plattformen verbinden Kunden mit verschiedenen Herstellern und ermöglichen eine effiziente Auftragsabwicklung. Der 3D-Druck spielt dabei eine zentrale Rolle, da er die Herstellung von Teilen mit hoher Präzision und Qualität ermöglicht. Durch die Nutzung dieses Geschäftsmodells können Unternehmen ihre Produktionskapazitäten optimal nutzen und ihre Kunden mit maßgefertigten Produkten begeistern.

Vorteile der Fertigung als Dienstleistung mit 3D-Druck:

  • Effiziente Produktion von Kleinserien und Einzelstücken
  • Flexibilität und schnelle Lieferzeiten
  • Maßgefertigte Produkte, die individuellen Kundenwünschen entsprechen
  • Kosteneinsparungen durch Vermeidung hoher Lagerhaltungskosten
  • Hochpräzise und qualitativ hochwertige Teile

Die Fertigung als Dienstleistung mit 3D-Druck bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produktion zu optimieren und ihren Kunden maßgefertigte Lösungen anzubieten. Mit der zunehmenden Weiterentwicklung des 3D-Drucks wird erwartet, dass dieses Geschäftsmodell in der Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Fazit

Der 3D-Druck spielt eine entscheidende Rolle in der Massenproduktion von Alignern und der kundenindividuellen Fertigung. Mit dem Einsatz innovativer Technologien wie dem Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric können Unternehmen wie K Line Europe GMBH die Herausforderungen der Produktion von Zahnmodellen für Aligner bewältigen und ihre Produktionszeit um 60% reduzieren. Dies ermöglicht eine effizientere und schnellere Produktion von Alignern, was wiederum wettbewerbsfähigere Services für Kunden bedeutet.

Darüber hinaus bietet der 3D-Druck verschiedene Vorteile in der Massenproduktion von Alignern. Die Präzision des Liquid Crystal Magna-Druckers ermöglicht die Herstellung hochwertiger Dentalmodelle und Aligner mit einer Genauigkeit von +/- 100 Mikrometern. Gleichzeitig werden die Kosten minimiert, da jedes Modell nur 1,12 € kostet. Unternehmen können somit hochwertige Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten.

Der 3D-Druck bietet auch die Möglichkeit, Materialien flexibel anzupassen, um individuelle Aligner herzustellen. Dies verbessert den Komfort für die Patienten und ermöglicht eine präzisere Zahnbewegung. Darüber hinaus eröffnet der 3D-Druck neue Geschäftsmodelle wie die Fertigung nach Bedarf und Manufacturing as a Service, die Unternehmen ermöglichen, effizienter und flexibler zu produzieren.

Mit dem weiteren Fortschritt des 3D-Drucks wird erwartet, dass er in vielen Branchen weiterhin eine bedeutende Rolle spielen wird. Unternehmen wie K Line Europe GMBH nutzen bereits die Vorteile des 3D-Drucks und setzen innovative Technologien ein, um ihre Produktion zu verbessern und ihren Kunden erstklassige Services anzubieten.

FAQ

Welche Herausforderungen gibt es bei der Massenproduktion von Alignern?

Die Massenproduktion von Alignern steht vor verschiedenen Herausforderungen, insbesondere in Bezug auf die Anpassungsfähigkeit der Materialien und die schnelle Produktion großer Mengen von Zahnmodellen.

Wie spielt die Kieferorthopädie eine Rolle im digitalen Wandel der Zahnmedizin?

Die Kieferorthopädie spielt eine herausragende Rolle im digitalen Wandel der Zahnmedizin, da sie innovative Technologien wie den 3D-Druck nutzt, um klare Aligner-Behandlungen anzubieten.

Welche Herausforderungen bestehen bei der Produktion von Zahnmodellen für Aligner?

Die Herausforderung besteht darin, eine Lösung zu finden, die eine schnelle Durchlaufzeit, hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit ermöglicht, da jedes Zahnmodell ein Unikat sein muss.

Was ist der Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric?

Der Liquid Crystal Magna-Drucker von Photocentric ist eine innovative 3D-Drucktechnologie, die speziell für die Massenproduktion von Alignern entwickelt wurde.

Welche Vorteile bietet der 3D-Druck in der Massenproduktion von Alignern?

Mit dem Einsatz des 3D-Drucks kann die Herstellungszeit um 60% reduziert werden, die Präzision wird erhöht, die Kosten werden minimiert und Unternehmen können wettbewerbsfähigere Services anbieten.

Wie wichtig ist die Anpassungsfähigkeit von Materialien im 3D-Druck?

Die Anpassungsfähigkeit von Materialien spielt eine entscheidende Rolle im 3D-Druck, insbesondere bei der Produktion von Alignern, um hochpräzise Modelle herzustellen und den Komfort für die Patienten zu verbessern.

Welche weiteren Anwendungen hat der 3D-Druck in der kundenindividuellen Fertigung?

Der 3D-Druck wird in verschiedenen Branchen wie Schmuckherstellung, Medizin- und Zahnmedizinbranche sowie Automobilindustrie eingesetzt, um maßgefertigte Produkte herzustellen.

Welche leistungsstarken Geschäftsmodelle sind mit dem 3D-Druck möglich?

Der 3D-Druck ermöglicht die Entwicklung von Geschäftsmodellen wie Fertigung nach Bedarf (On Demand), Manufacturing as a Service und Konsolidierung der Lieferkette.

Können Ersatzteile mit 3D-Druck on demand hergestellt werden?

Ja, Kunden können Ersatzteile direkt bestellen und diese entweder von einem 3D-Druckservice gedruckt und versandt oder selbst ausdrucken, um lange Lieferzeiten und hohe Lagerhaltungskosten zu vermeiden.

Was ist Manufacturing as a Service mit 3D-Druck?

Manufacturing as a Service ist ein Geschäftsmodell, bei dem die Herstellung als Dienstleistung angeboten wird. Der 3D-Druck spielt hierbei eine wichtige Rolle, um flexiblere und effizientere Produktion von Teilen zu ermöglichen.

Quellenverweise


Mehr zum Thema:

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie Wert legen auf eine konstante, reibungslose Zusammenarbeit bei gleichbleibend hoher Qualität, sind wir die richtigen Partner für Sie.

Wir stehen bereit, um Sie zu unterstützen und Ihren Patient:innen das Lächeln zu geben, das sie verdienen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns! Bei Mundwerk stehen Sie und Ihre Patient:innen immer an erster Stelle.

Wir freuen uns darauf, auch Sie zu 100 % zufrieden zu stellen. Entdecken Sie den Unterschied, den Mundwerk macht. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Team!

Rufen Sie uns an 0800-1831100 oder schicken Sie uns eine Anfrage über das folgende Formular.

Was ist die Summe aus 2 und 4?